DIY

Acrylmalerei auf Keilrahmen

Ich möchte euch gerne ein paar Bilder zeigen.
Mein erstes Bild nannte ich „Wildes Feuer“, ich habe die Quadrate mit getrockntem Kaffeesud bemalt und dann habe ich Blattgold aufgetragen. Ich arbeite gerne mit Acryl, diese wunderbaren satten Farben.

 

Hier habe ich den Keilrahmen mit Spachtelmasse grundiert, dann habe ich mit einer Heißklebepistole lauter Wellen gelegt und sie trocknen lassen. Danach wurde Acrylfarbe verdünnt und von oben nach unten-durch ständiges drehen und wenden verteilt und dieser Effekt kam dabei raus. Ich liebe es verschiedene Methoden anzuwenden.

Bei diesem Bild – die gleiche Technik
Hier mein Herzbild- ich habe es für meinen Mann gemalt- mit der Spritztechnik

 

Dieses Bild soll einen Vulkan auf Lanzarote zeigen, ich habe ganz viel Spachtelmasse verwendet.
Nun habe ich euch ein paar meiner Acrylmalereien vorgestellt, bin gespannt, ob sie euch gefallen.
Meine Schwester ist auch begeisterte Malerin mit eigenem Blog, vielleicht wollt ihr sie einmal besuchen, sie würde sich sicherlich sehr darüber freuen.
Zitat des Tages:
Nur der blickt heiter, der auch vorwärts schaut.

6 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.